Freitag, 03 Juli 2020
A+ R A-

Wigginsia sellowii

  • Wigginsia sellowii (LINK & OTTO) F. RITTER
    in: Kakteen Südamerika 1: 196. 1979

sellowii WRA1281 AbrahamWigginsia sellowii WRA 1281 (Foto: Wolf-Rainer Abraham)

Körper solitär, fast kugelig, hell blaugrüne Farbe; 15 bis 20 cm breit und hoch; Scheitel ein wenig eingesenkt und bewollt; 10 bis 18 Rippen; die Vertiefungen zwischen den Rippen sind scharf, die Rippen selbst scharf gekerbt, über den Areolen verdickt. Die Areolen sind weißfilzig, um 2 cm voneinander entfernt; Jungdornen honigfarben mit brauner Spitze, sehr hell, die unteren 3 stark und fast gerade, anliegend auseinander spreizend,die oberen 2 bis 4 aufgerichtet, klein. Wenn 1.Mitteldorn vorhanden, steht er aufrecht und ist wenig stärker als die anderen. Länge der Dornen bis 2 cm.

Blüten erscheinen in Scheitelnähe, zitronengelb mit rotem Schlund; 3,5 cm lang und um 5 cm breit; der Fruchtknoten und die Röhre sind mit feinen Schuppen besetzt, aus deren Achseln weiße Wolle und 2 Borsten entspringen; Röhre ist trichterig,13 mm bis 16 mm lang; Blütenblätter lanzettlich, oben ausgenagt oder in Zähnchen endend; Staubblätter erreichen die halbe Blütenhöhe.

Die keulenförmige Frucht ist in der weißlichen Watte fast verborgen.

(aus: Gerloff, N., Neduchal, J. & Stuchlik, S. (1995): Notokakteen - Gesamtdarstellung aller Notokakteen)

sellowii KDSErstbeschreibung:

  • Echinocactus sellowii LINK & OTTO
    Link & Otto (1827) in: Verh. Preuss. Gartenb. Ver. iii. (1827) 425.

Wigginsia sellowii (Foto: Klaus-Dieter Steinert)

Synonyme:

  • Malacocarpus sellowii K.SCHUM.
    Schumann, K. (1890): Fl. Bras. (Martius) 4(2): 238, t. 49. (→ inkorrekter Gattungsname ICN Art. 11.4)
  • Notocactus sellowii (LINK & OTTO) S.THEUN.
    Theunissen, S. (1981): Succulenta (Netherlands) 60: 141.
  • Parodia sellowii (LINK & OTTO) D.R.HUNT
    Hunt, D.R. (1997): Cactaceae Consensus Init. 4: 6.
  • Echinocactus sellowii LINK & OTTO var. acutata ARECHAV.
    Arechavaleta, J. (1905): Anales Mus. Nac. Montevideo 5: 234.
  • Echinocactus sellowii LINK & OTTO var. tetracanthus (LEMAIRE) K.SCHUM.
    Schumann, K. ()
  • Echinocactus sellowii LINK & OTTO f. tetracanthus (LEM.) SCHELLE
    Schelle, (1907): Handb. Kakteenkult.143.
  • Malacocarpus sellowii K.SCHUM.var. tetracanthus (LEM.) SALM-DYCK ex K.SCHUM.
    Schumann, K. (1890): Fl. Bras. (Martius) 4(2): 239. 1890 (→ inkorrekter Gattungsname ICN Art. 11.4)
  • Echinocactus sellowii LINK & OTTO var. typicus GÜRKE
    Gürke, (1908): Monatsschr. Kakteenk.18: 149.
  • Notocactus sellowii (LINK & OTTO) S.THEUN. var. beltranii (FRIČ) NEDUCHAL
    Neduchal, J. (1999): Minimus 30(2): 30
  • Notocactus sellowii (LINK & OTTO) S.THEUN. var. bezrucii (FRIČ) NEDUCHAL
    Neduchal, J. (1999): Minimus 30(2): 30
  • Notocactus sellowii (LINK & OTTO) S.THEUN. f. centrispinus (FRIČ) NEDUCHAL
    Neduchal, J. (1999): Minimus 30(2): 31
  • Notocactus sellowii (LINK & OTTO) S.THEUN. f. cornifer (FRIČ) NEDUCHAL
    Neduchal, J. (1999): Minimus 30(2): 32

Translate

Czech Dutch English French Hungarian Portuguese Spanish

Suche