corynodes meint einen keulenförmigen Wuchs 

Erstbeschreibung:

Echinocactus corynodes Otto, F. ex Pfeiffer, L. (1837) - Enumeratio diagnostica Cactearum, Berlin S. 55.

Literatur:

Schaefer, Gerhardt (1979): Die Gattung Notocactus -
Kakteen/Sukkulenten 14 (1-4) S. 44.Kulturpflanze

Körper: Umgekehrt birnenförmig bis zylindrisch, bis 10 cm Ø und 20 cm hoch; Rippen 13 - 16, leicht quergebuchtet.

Dornen: Manchmal 1 Mitteldorn, wenig länger; Randdornen 7 - 12, 3
unteren bis 2 cm lang, schmutzig gelblich, zum Teil geringelt oder gewunden.

Blüten: Kanariengelb, bis 5 cm lang und Ø.

Frucht: Länglich, schmutzig rot.

Typstandort: Südbrasilien, Uruguay, Argentinien

Bemerkung: Die Pflanzen in unseren Sammlungen lassen sich kurz als umgekehrt birnenförmig wachsender erinaceus bezeichnen.

Allgemein wird in corynodes eine Doppelbeschreibung des erinaceus gesehen.

Foto E. Salengue 

 

 


 Neu im NotoBlog:
 Anmeldung