acutus bedeutet gespitzt, geschärft

Erstbeschreibung:

Ritter, Friedrich (1979): Notocactus acutus: Kakteen in Südamerika, Band 1, Spangenberg: 169-170.

Literatur:

Gerloff, Norbert(1993): N. oxycostatus Buining & Brederoo fa. acutus (Ritter) Gerloff
comb. et stat. nov.- INTERNOTO 14(3): 83-95.

Beschreibung:Foto Henßen

Körper: 6 bis 14 cm im Durchmesser ; Rippen: 6 bis 9, mit 14 bis 30 mm breiten Flanken und scharfen Kanten, die zwischen den Areolen, etwas weniger bogenförmig und vorgewölbt im Vergleich mit fa. securituberculatus.

Areolen: 2 bis 5 mm im Durchmesser, ebenso wie dort in den 2 bis 4 mm tiefen Kerben, ca.15 bis 17 mm freie Entfernung; Dornen: schwarzrot, 4 bis 7, seitlich gerichtet, 10 bis 20 mm lang, meist verbogen, Mitteldorn fehlt meist, zuweilen ein schwacher Mitteldorn.

Blüten: 6 cm lang, nahe dem Scheitel; Fruchtknoten stärker beborstet; Nektarrinne. ca. 2 mm hoch, purpurn, Röhre 22 mm lang, intensiv goldgelb, am Grunde purpurn; Narbenlappen 12 bis 13; Kronblätter ca. 26 mm lang, 6 mm breit, nur wenig länger als die Röhre, Form, Farbe und Sättigung wie bei fa. securituberculatus. 

Samen ohne wesentliche Unterschiede.

Typstandort: Quevedos 


 Neu im NotoBlog:
 Anmeldung