Erstbeschreibung:

Ritter, Friedrich (1970): N. otocactupurpureus - Succulenta 49 ( 7 ): 108-109.

Literatur:

Herm, Konrad (1993): N. horstii (Ritter) forma purpureus (Ritter) Herm forma nova - Internoto 14 ( 2 ): 59-64

Unterschiede zur Art:Notocactus horstii fa purpureus

Körper grasgrün, bis 14 cm Ø, nicht sprossend, 4-6 Mitteldornen, rotbraun, etwas gebogen, bis 20 mm lang,

Blüte bis 4 cm breit,enge Nektarkammer, Staubblätter auf der ganzen Röhrenlänge inseriert, Blütenblätter purpurn, 18 mm lang und 4-5 mm breit, Griffel rosa, 10 fast weiße Narbenlappen, sehr ausgebreitet, 7-8 mm lang.

Vorkommen: Da die Pflanze an mehreren Orten vorkommt, ist sie auch in unsern Sammlungen vielgestaltig. Von fast weißem bis rotbraunem Dornenkleidern, von hell pupurner bis intensiv purpurner Blüte kommt alles vor.

Typstandort: Sao Martinho und Santa Maria, Serra Geral, Rio Grande do Sul, Brasilien.


 Anmeldung