UG Notocactus (K. Schumann) Fric 1928

Literatur:

Notocactus - Bilanz 1998: Neduchal, J. Neu-Isenburg, 1999, S. 17
Gerloff, N. & Neduchal, J.: Taxonomische Neubearbeitung der Gattung Notocactus Frankfurt 2004

Beschreibung der Untergattung:

Körper: Die Pflanzen sind sehr unterschiedlich im Aussehen, in Größe und Anzahl der Rippen, deren Form, Körperfarbe usw. Im Körperbau gleichen die Vertreter dieser Untergattung im hohen Grade dem Körperbau der Untergattung Neonotocactus. Es gibt flachkugelige, kugelige und zylinderförmige Einzelpflanzen oder Gruppen. Der Durchmesser kann von wenigen cm bis zu 20 cm und die Höhe bis zu 40 cm schwanken.Foto Henßen
Rippen: 6 - 35, rundlich bis dreieckig im Querschnitt, mit meist scharfen kanten, getrennt durch mehr oder weniger deutliche Furchen; die Rippen können auch in Höcker zergliedert sein.
Areolen: sitzen auf der Oberseite der Höcker oder wandern über die obere Flanke in die Kerben. Immer weißwollig durch Filzhaare im Neutrieb. Durchmesser 2 - 7 mm. Dornen wie bei den Neonotocactus.

Blüten mit eng- bis weittrichterigen, in seltenen Fällen auch glockig - erweiterter Blütenröhre , die, wie auch der Fruchtknoten, meist dicht mit Schuppen besetzt ist. Blüten niemals breitglockig. Manche Blüten mit etwas verlängertem Pericarpell und darüber meistens nur mit geringer Einschnürung. Die Areolen in den Schuppenachseln tragen meist reiche Wolle, sind aber auch fast ganz ohne Wollbehaarung. Außerdem sind grannenartigeDornen vorhanden, oder nur die Dornen der obersten Areolen sind grannenartig, die unteren jedoch stechend steif. Die beiden Staubblattgruppen sind teils aus der Stellung der Staubfäden, teils aus der Innervierung erkennbar.

Die Früchte sind zunächst stets weichfleischig; später vertrocknen sie. Die Samen sind kurz bis verlängert glockenförmig mit schwarzer, grob warziger Testa. Der Hilumsaum ist oft ausgeschweift; das Hilum ist annähernd kreisrund, breiter oder schmaler oval, fast gerade bis etwas abgewinkelt mit mehr oder weniger markantem Micropylarhügel.

Die Untergattung Notocactus unterteilt sich in folgende Gruppen:


 Anmeldung